Wirkungsrisiken

Wirkungsrisiken

Bei der Programmprüfung unter Jugendschutzgesichtspunkten ist zu entscheiden, ob und wenn ja, welche Beeinträchtigungen oder Gefährdungen von einem Medieninhalt ausgehen. Damit liegt der Fokus auf den potenziellen Wirkungen:

>  Entwicklungsbeeinträchtigung
>  Entwicklungsgefährdung
>  Gewaltbefürwortung und -förderung
>  übermäßige Angsterzeugung
>  sozialethische Desorientierung


Von diesen Risikodimensionen ausgehend, sind die Kriterien für die Programmprüfung entwickelt worden. Die Erfahrungen bei der Anwendung in den Ausschüssen führen zu ihrer kontinuierlichen Konkretisierung und Weiterentwicklung (§ 31 Abs. 4 PrO-FSF). Zum Teil macht auch die veränderte Programmrealität – neue Formate oder neue Programmideen – neue Bewertungskriterien erforderlich.