PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Artikel in tv diskurs

Joachim von Gottberg:

Empathie, Medien und Jugendschutz. Mitgefühl kann auch zu Gewalt und Intoleranz führen

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
12. Jg., 1/2008 (Ausgabe 43), S. 36-39

Die Fähigkeit, sich in andere einzufühlen, ist eine wichtige Voraussetzung für das Funktionieren von Gemeinschaft. Nur so ist es möglich, sich schnell und ohne langwierige Überlegung in eine Gruppe einzufügen und als Teil der Gruppe sinnvoll zu handeln. Bei Tieren ist diese Fähigkeit fast noch wichtiger als bei Menschen, weil eine differenzierte Sprache zur Kommunikation oder Organisation des Handelns nicht zur Verfügung steht. Tiere sind instinktgebunden, sie reagieren nach festgelegten Regeln, die sie selbst gedanklich weder erkennen noch verändern können. Menschen hingegen sind instinktreduziert - sie kompensieren diesen Mangel durch Regeln, Moral oder Gesetze, die sich im Zuge der Kulturgeschichte herausbilden.

 

< zurück