PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Artikel in tv diskurs

Susanne Kubisch:

Fern-Sehen ohne Distanz?

Zum Fernsehgebrauch von Vorschulkindern

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
4. Jg., 1/2000 (Ausgabe 11), S. 80-85

Auch wenn Zeichentrickserien ursprünglich nicht für Vorschulkinder produziert worden sind, so ist das Interesse für dieses Format bei Kindern dieser Altersklasse doch enorm hoch. Zeichentricksendungen, die sich durch geradlinige Handlungsverläufe und eine überschaubare Anzahl von Personen auszeichnen, kommen dem kognitiven Entwicklungsstand der Vorschulkinder entgegen. Sie sind schnell in der Lage, gut und böse voneinander zu unterscheiden. Duch eine quasi-experimentelle Untersuchung fand die Autorin heraus, dass es neben den auditiven und visuellen Kuriositäten von Zeichentrickserien vor allem die Themen Freundschaft und Gemeinsamkeit, aber auch Streiche und Frech-Sein sind, die Kinder dazu bewegen, sich solche Sendungen anzusehen.

 

< zurück