PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Artikel in tv diskurs

Lothar Mikos, Claudia Töpper, Anna Jakisch:

Internationales Kinderfernsehen. Das Beispiel USA

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
16. Jg., 1/2012 (Ausgabe 59), S. 50-55

Ein Blick auf das weltweite Kinderfernsehprogramm zeigt die Bandbreite der im internationalen Kinder- und Jugendfernsehen erzählten Geschichten. Parallel zu einer zunehmenden Internationalisierung und Amerikanisierung im Kinderfernsehen lässt sich ebenso der Trend eines wachsenden nationalen Identitätsbewusstseins verzeichnen, der dazu führt, dass vereinzelt auch nationale Kinderfernsehproduktionen weltweit erfolgreich sind und waren, die nicht in den USA produziert wurden. Diese Artikelreihe stellt einige spezifische traditionelle Erzählstrukturen unterschiedlicher Länder vor. In dieser Folge wird gezeigt, welche Rolle das Kinderfernsehen in den USA spielt und unter welchen Bedingungen dort global erfolgreiche Programme produziert werden. Dazu wird zunächst ein kurzer Überblick der Geschichte des US-amerikanischen Kinderfernsehens gegeben und auf die Rolle der Federal Communications Commission (FCC )eingegangen, bevor abschließend typische Erzählmuster des amerikanischen Kinderfernsehens dargestellt werden.

 

< zurück