PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Artikel in tv diskurs

Jürgen Grimm:

Kooperative Koregulierung statt punktuellen Staatsinterventionismus – Reformperspektiven des Jugendmedienschutzes in Deutschland

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
6. Jg., 1/2002 (Ausgabe 19), S. 50-55

Zwei gegenläufige Prozesse kennzeichnen die aktuelle Situation im Jugendmedienschutz: der Trend zur Vereinheitlichung, aufgrund von institutioneller Verwirrung, föderalistischer Parzellierung und mangelnder Transparenz, und gleichzeitig der Trend zur Deregulierung, aufgrund der hoch dynamischen Verzahnung wirtschaftlicher und publizistischer Prozesse. Selbstkontrollmechanismen sind der Ausweg aus dem Dilemma.

 

< zurück