PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Interview in tv diskurs

Joachim von Gottberg im Gespräch mit Sabine Trepte:

Massenmedien werden nicht als Öffentlichkeit empfunden. Warum Menschen in Fernsehen und Internet vieles von sich preisgeben

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
13. Jg., 2/2009 (Ausgabe 48), S. 38-41

Seit den Talkshows der 1990er-Jahre stehen in TV-Formaten immer öfter normale Menschen ohne jede Medienerfahrung im Mittelpunkt. Sie äußern sich unverblümt und unbekümmert über sexuelle Vorlieben, Beziehungs- und Erziehungskrisen, die Alkoholkrankheit des Partners, sie lassen sich vor einem Millionenpublikum sogar beraten, wie sie aus ihren Schulden herauskommen. Was geschieht, wenn diese Menschen in ihr soziales Umfeld zurückkehren und jeder nun Dinge über sie weiß, die vielen äußerst peinlich wären? Auch im Internet ist zu beobachten, dass vor allem Jugendliche verschiedenste Daten und Informationen von sich preisgeben, die der, der Böses will, leicht missbrauchen kann. tv diskurs sprach mit Dr. Sabine Trepte, zzt. des Interviews Juniorprofessorin für Medienpsychologie an der Hamburg Media School.

 

< zurück