PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Artikel in tv diskurs

Murad Erdemir:

Plädoyer für eine grundsätzliche Neukonzeption des Jugendmedienschutzes

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
16. Jg., 3/2012 (Ausgabe 61), S. 92-95

Quo vadis, Jugendmedienschutz? Unter diesem Titel fand am 30. November und 1. Dezember 2011 beim Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) in Mainz die 6. Jugendmedienschutztagung von ARD, ZDF sowie der katholischen und evangelischen Kirche statt. Dr. Murad Erdemir plädierte dort auf der Grundlage seines im Sommer auf dem 23. Medienforum. NRW in Köln vorgestellten Zehn-Punkte-Papiers für eine pragmatische Neukonzeption des gesetzlichen Jugendmedienschutzes. Ausgehend von der Prämisse, dass repressivem Jugendschutz im Internet natürliche Grenzen gesetzt sind, befasst sich der Vortrag damit, dass zukunftsfähiger gesetzlicher Jugendmedienschutz deutlich stärker als bisher auf präventive Module setzen muss und nur unter enger Berücksichtigung des sozialen Wandlungsprozesses gelingen kann. tv diskurs druckt den Vortrag in einer leicht überarbeiteten und gekürzten sowie vom Referenten mit zentralen Fundstellen versehenen Fassung ab.

 

< zurück