PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Artikel in tv diskurs

Tina Weber:

Todschick. Darstellungscodes von Toten in TV-Serien des 21. Jahrhunderts

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
15. Jg., 2/2011 (Ausgabe 56), S. 84-87

Das Fernsehen spielt eine zentrale Rolle in der Darstellung von Toten. Wo sonst können wir heute schon Tote sehen? Die Möglichkeiten beschränken sich auf Institutionen wie Krankenhäuser und Bestattungsinstitute und sind für Individuen zumeist mit Trauer verbunden. Für die neugierig interessierte Öffentlichkeit sind die einzigen visuellen Informationsquellen das Fernsehen und vielleicht noch
die Körperweltenausstellungen. Die schnelle Verfügbarkeit von Darstellungen von Toten im Fernsehen ist jedoch nahezu unbegrenzt. Jeden Tag zur Hauptsendezeit werden Millionen von Zuschauern mit den unterschiedlichsten Darstellungsformen von Toten konfrontiert. Es lässt sich vermuten, dass sich dadurch letztlich auch die gesellschaftlichen Vorstellungen über die Leiche formen. Diesem Phänomen ging die Untersuchung nach, auf der folgender Beitrag beruht.

 

< zurück