PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Interview in tv diskurs

Joachim von Gottberg im Gespräch mit Maya Götz:

Wenn Kinder fernsehen

Vorlieben, Entwicklungsaufgaben und Abgleich mit dem eigenen Leben

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
16. Jg., 1/2012 (Ausgabe 59), S. 23-29

Welche Rolle spielt das Fernsehen für Kinder im Zeitalter des Internets? Was erwarten sie von den Inhalten? Wie verändern sich ihre Ansprüche und Vorlieben im Laufe ihrer Entwicklung? Wann beginnen sie, nach Fernsehprogrammen außerhalb des Kinderangebots zu suchen? Seit Mitte der 1990er-Jahre hat sich das Angebot für Kinder völlig verändert. Es ist nicht mehr vereinzelt in den Vollprogrammen der Erwachsenen zu finden, sondern es gibt inzwischen eine Reihe von Kanälen, die sich ausschließlich oder überwiegend an Kinder richten. Was Kinder dort erwartet, wie sie damit umgehen, wann sie Kinderprogramme verlassen und was sie dann stattdessen sehen, darüber sprach tv diskurs mit Dr. Maya Götz, Leiterin des Internationalen Zentralinstituts für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) in München.

 

< zurück