Prüfverfahren

Fragen zur Programmprüfung (als Antragsteller)

Was kostet eine Prüfung?

Die Preise für FSF-Prüfungen variieren je nachdem, ob Sie Mitglied bei der FSF sind oder Content als externer Antragsteller einreichen. Generell setzen sich die Kosten für eine Prüfung aus einem Sockelbeitrag (orientiert am Marktanteil) sowie einem Minutenpreis zusammen. Wenn Sie ganze Serien zur Prüfung einreichen, benötigen wir mindestens 20 Folgen, um Ihnen einen Rabatt von 20 % einräumen zu können.

Preise für Mitglieder

GrundpreisPro Minute
Prüfausschuss230 €5 €
Berufungsausschuss350 €5 €
Einzelprüfung75 €1 € 

 

 

Preise für Nicht-Mitglieder

GrundpreisPro Minute
Prüfausschuss460 €10 €
Berufungsausschuss700 €10 €
Einzelprüfung150 €2 €

 

 

Was kann ich prüfen lassen?

Grundsätzlich kann jede Art von Bewegtbild der FSF zur Prüfung vorgelegt werden: Filme, Serien, Dokumentationen, Scripted-Reality- und Showformate, Musikclips, Trailer etc.

Wie stelle ich einen Antrag?

Mitglieder der FSF haben einen Zugang zur Prüfdatenbank, wo alle Prüfanträge aufgenommen und bearbeitet werden. Falls Sie Interesse haben, einen Beitrag der FSF zur Prüfung vorzulegen, setzen Sie sich bitte mit der Geschäftsstelle in Verbindung. Dort wird mit Ihnen das Verfahren besprochen und ggf. ein Prüftermin vereinbart (E-Mail an die Prüfdisposition oder Tel. 030 23 08 36 40).

Was muss ich einreichen?

Die zu prüfenden Inhalte werden im Regelfall in Form von DVDs eingereicht, auf denen ein Timecode für eventuelle Schnittauflagen sichtbar eingeblendet sein sollte. Es gibt aber auch die Möglichkeit, den Beitrag direkt auf einen Server zu laden.

Welche Qualität muss das Bildmaterial haben?

Unsere Prüfungen finden auf sehr großen Fernsehbildschirmen statt. Daher sollte eine gute Bildqualität in hoher Auflösung vorliegen (z.B. im AVI-Dateiformat).

Wie lange dauert eine Prüfung vom Antrag bis zum Gutachten?

Je nach Prüfaufkommen kann schon innerhalb weniger Tage ein Vorlagetermin vereinbart werden, es kann aber auch bis zu drei Wochen dauern. Den Antrag sollten Sie auf jeden Fall frühestmöglich stellen, d.h. in die FSF-Datenbank eintragen. Das Ergebnis der Prüfung erhalten Sie am Ende des Prüftages. Eine Kurzbewertung können Sie sich am Folgetag in der Datenbank ansehen, und innerhalb von zehn Tagen sollten Sie sich das ausführliche Gutachten in Form einer PDF-Datei abrufen können.

Was mache ich, wenn ich die Entscheidung gar nicht nachvollziehen kann?

Es gibt die Möglichkeiten, mit derselben Beitragsfassung in Berufung zu gehen oder nach einer Bearbeitung eine erneute Prüfung zu beantragen.
Weitere Erläuterungen allgemeiner Art finden Sie unter Programmprüfung