PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Artikel in tv diskurs

Tilmann P. Gangloff:

Das eigene Grab geschaufelt

Viele Aufträge, aber kein Nachwuchs: Die Film- und Fernsehbranche muss radikal umdenken

Online seit 26.07.2019: https://tvdiskurs.de/beitrag/das-eigene-grab-geschaufelt/

Tilmann P. Gangloff ist freiberuflicher Medienfachjournalist.

Film und Fernsehen klagen über erhebliche Nachwuchsprobleme. Gerade auf junge Menschen übt die Branche nicht mehr den Reiz früherer Jahre aus. Wer sich heute mit Bewegtbildern selbstverwirklichen will, gestaltet einen YouTube-Kanal. Die junge Generation legt zudem großen Wert auf eine gesunde Work-Life-Balance und prüft sorgfältig, wie gut sich eine Arbeit mit Partnerschaft und Familie vereinbaren lässt. Das ist in der Film- und Fernsehbranche mit bis zu 80 Arbeitsstunden pro Woche natürlich schwierig. Gerade für die Fernsehsender könnte das ein böses Erwachen geben: Angesichts des derzeitigen Produktionsbooms können sich die Fachkräfte die Rosinen rauspicken und wirken lieber bei Serien für neue Anbieter wie Netflix und Amazon mit, weil dort die kreative Herausforderung größer und die Bezahlung besser ist.

 

< zurück