PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Artikel in tv diskurs

Thomas Schick:

Das informierte Publikum

Spannung bei Alfred Hitchcock

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
17. Jg., 1/2013 (Ausgabe 63), S. 34-37

Spannung bildet einen wichtigen Bestandteil des Filmerlebens, insbesondere bei Thrillern, von denen das Publikum eine spannende Handlung erwartet. Alfred Hitchcock hat dieses Genre mit seinen Filmen entscheidend geprägt. In seinen Werken wendet er das Konzept der „suspense“ an, in dem Hitchcock seine Spannungsdramaturgie kondensiert hat: Er gibt dem Zuschauer bezüglich des Handlungsverlaufs einen Informationsvorsprung gegenüber dem handelnden Protagonisten. Hitchcock setzt aber auch weitere Techniken der Spannungserzeugung ein.

 

< zurück