PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Artikel in tv diskurs

Klaus-Dieter Felsmann:

DEFA-Kinderfilm als kulturelles Erbe und zeitgeschichtliche Quelle

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
23. Jg., 2/2019 (Ausgabe 88), S. 88-93

Klaus-Dieter Felsmann ist freier Publizist, Medienberater und Moderator sowie Prüfer bei der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF).

Ende der 1980er-Jahre befand sich der DEFA-Kinderfilm auf dem Höhepunkt seiner Reputation. Innerhalb von 40 Jahren war ein beachtliches Œuvre an staatlich geförderten und finanzierten Spielfilmen für Kinder im Babelsberger Studio entstanden. Bedeutung hatten die Filme seinerzeit nicht nur innerhalb der DDR, sondern auch international. Im Rückblick unterlag die Wahrnehmung diverser Perspektivwechsel.

 

< zurück