PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Interview

Claudia Mikat im Gespräch mit Michael Müller:

„Der Wettbewerb findet auch auf den Benutzeroberflächen statt.“

Die Privilegierung von Public-Value-Inhalten zur Sicherung von Angebotsvielfalt

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
25. Jg., 3/2021 (Ausgabe 97), S. 42-44

Public-Value-Inhalte von privaten Anbietern, die für die öffentliche Meinungsbildung besonders relevant sind, sollen gemäß Medienstaatsvertrag (MStV) auf Benutzeroberflächen im Netz künftig besser auffindbar sein. Dr. Michael Müller leitet u.a. den Bereich „Governmental Relations & Regulatory Affairs“ bei ProSiebenSat.1 Media SE. Im Gespräch mit tv diskurs erklärt er, was diese Regelung für sein Medienunternehmen bedeutet.

Dr. Michael Müller leitet u.a. den Bereich „Governmental Relations & Regulatory Affairs“ bei ProSiebenSat.1 Media SE.

Claudia Mikat ist Geschäftsführerin der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF).

 

< zurück