PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Artikel in tv diskurs

Alexander Grau:

Empathie – die kurze Geschichte eines großen Gefühls

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
12. Jg., 1/2008 (Ausgabe 43), S. 30-35

Einfühlungstheorien, die diesen Namen tragen, gibt es seit dem 19. Jahrhundert. Theorien der Einfühlung gibt es allerdings seit der Antike. Vor allem für Aristoteles ist die Einfühlung ein wesentlicher Aspekt der Rhetorik und Poetik. Die Aufklärung entdeckt sie als anthropologische Grundlage einer Ethik. Insbesondere Diderot sieht aber, dass dieser ethische Ansatz ohne mediale Kommunikation leer bleibt - ein Gedanke, der sich noch in Susan Sontags berühmten Essay "Das Leben anderer betrachten" wiederfindet.

 

< zurück