PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Artikel in tv diskurs

Elizabeth Prommer:

Frauen: ausgeblendet

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
23. Jg., 4/2019 (Ausgabe 90), S. 76-79

Dr. Elizabeth Prommer ist Professorin für Kommunikations- und Medienwissenschaft sowie Direktorin des Instituts für Medienforschung an der Universität Rostock.

Die Sichtbarkeit von Frauen in Film und Fernsehen entspricht nicht der Wirklichkeit. Das legen die Ergebnisse einer Studie der Universität Rostock nahe. Denn Frauen sind im Fernsehen stark unterrepräsentiert, sie kommen außerdem nicht in den Rollen und in der Vielfalt vor, wie sie im echten Leben agieren. Dies zeigen die folgenden Ausführungen am Beispiel der Expertinnen: So ist im echten Leben die Hälfte der Richterstellen mit Richterinnen besetzt, aber wenn im Fernsehen Rechtsexpertentum gefragt ist, sind es nur 24 % Frauen, die zu Wort kommen.

 

< zurück