PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Interview in tv diskurs

Joachim von Gottberg im Gespräch mit Jeanette Hofmann:

Governance

Internetregulierung muss alle Beteiligten mitnehmen

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
24. Jg., 2/2020 (Ausgabe 92), S. 32-35

Die Zeiten, in denen sich das Internet aus sich selbst heraus organisiert hat, sind vorbei. Ob Urheberrecht, Jugendschutz, der Umgang mit Daten oder Hate Speech: Die Staaten haben längst begonnen, auch das Internet mit Gesetzen zu ordnen. Dabei stoßen sie allerdings auf das Problem, dass es im Netz keine nationalen Grenzen gibt: Wird in einem Land etwas verboten, was in einem anderen erlaubt ist, verlegen große Unternehmen ihren Sitz dorthin, wo die Gesetze ihre Geschäfte am wenigsten stören. Hinzu kommt, dass durch die enorme Dynamik des Netzes Regulierung oft schon veraltet ist, wenn sie nach jahrelanger Beratung endlich in Kraft tritt. Prof. Dr. Jeanette Hofmann ist Forschungsdirektorin des Alexander von Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft. tv diskurs sprach mit ihr über neue Formen der Regulierung, die sich im Diskurs aller beteiligten Gruppen entwickeln und so für mehr Akzeptanz sorgen soll.

Prof. Dr. Jeanette Hofmann ist Forschungsdirektorin des Alexander von Humboldt Instituts für Internet und Gesellschaft.

Prof. Joachim von Gottberg ist Chefredakteur der tv diskurs.

 

< zurück