PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Interview in tv diskurs

Joachim von Gottberg im Gespräch mit Michael Schmidbauer:

Helikoptermoral

Empörung in sozialen Netzwerken reduziert die Differenzierung

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
23. Jg., 1/2019 (Ausgabe 87), S. 22-27

Alles, was in dieser Gesellschaft passiert, wird in den sozialen Netzwerken bewertet. Wer auffallen will, darf in der Wortwahl nicht zimperlich sein und muss die Empörung über Äußerungen oder Verhaltensweisen, die man zutiefst ablehnt, eindeutig und ohne jede Einschränkung zum Ausdruck bringen, gelegentliche Beleidigungen und Herabwürdigungen eingeschlossen. Daumen hoch oder Daumen runter: Für Differenzierungen bleibt kein Platz mehr. Wer sich auf der richtigen Seite wähnt, stellt sich gerne über andere, er will sich selbst aufwerten, indem er auf andere herabschaut. Der Psychotherapeut Dr. Wolfgang Schmidbauer bezeichnet dieses Phänomen in seinem neuen Buch gleichnamigen Titels als „Helikoptermoral“. tv diskurs sprach mit ihm.

Dr. phil. Dipl. Psych. Wolfgang Schmidbauer ist Autor, Lehranalytiker, Psychotherapeut und Supervisor.

Prof. Joachim von Gottberg ist Chefredakteur von tv diskurs.

 

< zurück