PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Interview in tv diskurs

Claudia Mikat im Gespräch mit Tiffany van Stormbroek:

„Information ist die größte Chance.“

Das niederländische Kijkwijzer-System führt die Altersfreigaben „ab 14 Jahren“ und „ab 18 Jahren“ ein

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
25. Jg., 1/2021 (Ausgabe 95), S. 4-7

Kijkwijzer ist das seit 2001 in den Niederlanden verwendete algorithmenbasierte Klassifikationssystem, mit dem Kino- und Videofilme, DVDs und Fernsehprogramme mit Informationen über ihre potenzielle Schädlichkeit für Kinder und Jugendliche versehen werden. Das System hat mit den Altersgruppen „0“, „6“, „12“ und „16“ begonnen und bereits in 2009 eine weitere Alterskategorie „ab 9 Jahren“ eingeführt. Seit dem 1. Januar 2020 ist Kijkwijzer zusätzlich um die Alterskategorien „ab 14 Jahren“ und „ab 18 Jahren“ erweitert worden. tv diskurs sprach mit Tiffany van Stormbroek, der Direktorin des zuständigen Nederlands Instituut voor de Classificatie van Audiovisuele Media ( NICAM), über die Hintergründe und die Akzeptanz des Systems.

Tiffany van Stormbroek ist Direktorin des Nederlands Instituut voor de Classificatie van Audiovisuele Media (NICAM).

Claudia Mikat ist Geschäftsführerin der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF).

 

< zurück