PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Artikel in tv diskurs

Tilmann P. Gangloff:

Jeder spricht für sich allein

Über die unterschätzte Kunstform der Synchronisation

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
20. Jg., 4/2016 (Ausgabe 78), S. 76-76

Tilmann P. Gangloff ist freiberuflicher Medienfachjournalist.

Die Synchronisation ausländischer Kinofilme oder TV-Serien ist vermutlich die einzige Kunstform, die für jeden Zuschauer offenkundig ist und die dennoch ein Dasein im Verborgenen fristet: weil sie meist nur dann wahrgenommen wird, wenn z.B. ein Hollywood-Star plötzlich eine „falsche“ Stimme hat. Das Projekt „Faces Behind the Voices“ hat den Synchronschauspielern, deren Arbeitsbedingungen sich in den letzten 15 Jahren deutlich verändert haben, nun ein Denkmal gesetzt.

 

< zurück