PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Artikel in tv diskurs

Birgit Goehlnich, Rita Thies, Sebastian Schnurr:

Lernort Kino

Filmarbeit mit jungen Geflüchteten

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
22. Jg., 3/2018 (Ausgabe 85), S. 28-31

Von September 2016 bis März 2018 bot das Murnau-Filmtheater in Wiesbaden für insgesamt ca. 150 Schülerinnen und Schüler einen ganz besonderen Erlebnis- und Erfahrungsraum. Denn nur wenige Meter entfernt befinden sich die fünf Beruflichen Schulen der Stadt, die Mitte 2016 vermehrt InteA-Klassen (Integration und Abschluss) für jugendliche Geflüchtete im Alter von 16 bis 19 Jahren eingerichtet hatten. So entstand ad hoc die Idee zu einem Projekt, für das sich sehr unterschiedliche Akteure zusammentaten: die Initiatorinnen Birgit Goehlnich (Ständige Vertreterin der Obersten Landesjugendbehörden bei der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft [FSK]) und Rita Thies (Kultur- und Schuldezernentin a.D.), Sebastian Schnurr (Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung), Peter Bingel (MIK – Netzwerkarbeit im Berufsschulzentrum Wiesbaden e.V.), Lehrerinnen und Lehrer der Schulze-Delitzsch-Schule sowie Filmschaffende aus den Bereichen „Drehbuch und Regie“ (Ysabel Fantou), „Schauspiel“ (Aykut Kayacık) und „Produktion“ (Uli Aselmann).

Birgit Goehlnich ist Ständige Vertreterin der Obersten Landesjugendbehörden bei der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK).

Rita Thies ist Kultur- und Schuldezernentin a.D.

Sebastian Schnurr betreut die Kinoprogrammgestaltung bei der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung.

 

< zurück