PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Artikel in tv diskurs

Andreas Dörner:

Machthungrige Schurken?

Zum Bild politischer Akteure in Serien und Krimireihen des deutschen Fernsehens

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
21. Jg., 2/2017 (Ausgabe 80), S. 54-59

Dr. Andreas Dörner ist Professor für Medienwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg.

Fiktionale Fernsehformate beeinflussen das öffentliche Image des politischen Personals. Während in den wenigen deutschen Politserien durchaus unterschiedliche Politikertypen vorkommen, zeichnen die reichweitenstarken Krimireihen des Landes meist das Bild skrupelloser Machtbesessener. Diesen werden jedoch regelmäßig durch couragierte Aufklärer aus den Reihen der Polizei ihre Grenzen aufgezeigt.

 

< zurück