PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Interview in tv diskurs

Vera Linß im Gespräch mit Roberto Simanowski:

„Man kann Fake News auch mit Gedichtanalysen bekämpfen“

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
22. Jg., 4/2018 (Ausgabe 86), S. 10-11

In seinem aktuellen Buch Stumme Medien. Vom Verschwinden der Computer in Bildung und Gesellschaft kritisiert Roberto Simanowski, dass die Funktionsweise der digitalen Medien und ihre Auswirkungen auf die Gesellschaft in Schulen und an Universitäten zu wenig kritisch diskutiert werden. Stattdessen gehe es um die Nutzung digitaler Medien, ohne ihre Wirkungsweise zu verstehen oder zu reflektieren. Deshalb fordert der Medienwissenschaftler, sich nicht nur auf die kompetente Anwendung von Medien zu fokussieren. Man müsse auch Medienbildung in die Lehrpläne aufnehmen, um das Bedingungsgefüge zwischen Medien und Gesellschaft offenzulegen. tv diskurs sprach mit Prof. Dr. Roberto Simanowski über seine Kritik am aktuellen Bildungssystem, den Unterschied zwischen Medienkompetenz und Medienbildung, aber auch über die Herausforderungen, vor die digitale Medien die Gesellschaft stellen.

Prof. Dr. Roberto Simanowski ist Literatur- und Medienwissenschaftler.

Vera Linß ist Medienjournalistin und Moderatorin.

 

< zurück