PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Artikel in tv diskurs

Alexandra Klein:

„Musst dich nicht schämen?“

Sexuelle Aufklärung Jugendlicher und die Bedeutung medialer Angebote

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
7. Jg., 1/2003 (Ausgabe 23), S. 58-61

Alexandra Klein stellt eine Untersuchung des Fachbereiches Erziehungswissenschaften und Psychologie der Freien Universität Berlin vor. Das Ziel war herauszufinden, welche Ressourcen die Jugendlichen bei der Bewältigung ihrer sexuellen Entwicklungsaufgaben zur Verfügung stehen und wie diese entsprechend ihren Bedürfnissen erschlossen und modifiziert werden.

Ein Ergebnis dieser Untersuchung war, dass dem individualisierten und geschützten Zugang von sexuellen Themen eine hohe Bedeutung zukommt. Die Jugendlichen setzen sich in den sexualitätsbezogenen medialen Angeboten offener mit dem Thema auseinander als mit Freunden, in der Familie oder Schule. Dem Internet kommt eine besondere Bedeutung zu, da die Jugendlichen sich hier in einem geschützten Raum aktiv und kreativ sexuelles Wissen aneignen können.

 

< zurück