PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Artikel in tv diskurs

Alexander Grau:

Setting, Cutting ’n’ Surfing

Maxwell E. McCombs Theorie der Medienwirkung

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
16. Jg., 4/2012 (Ausgabe 62), S. 78-81

Mit seinen Untersuchungen zur Wirkung von Massenmedien hatte Paul F. Lazarsfeld den Mythos von den allmächtigen Medien überzeugend entlarvt. Dennoch blieb seine Perspektive auf den persuasiven, den überredenden Aspekt von Medien beschränkt. Das änderte sich erst mit den Arbeiten von Maxwell E. McCombs und Donald L. Shaw. Medien, so ihre These, sind nicht in der Lage zu bestimmen, was oder wie die Leute über etwas denken, allerdings geben sie vor, worüber nachgedacht wird und was die öffentliche Meinung erregt. Medien setzen Themen, beschneiden andere und surfen gleichsam auf der Woge des öffentlichen Interesses.

 

< zurück