PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Interview in tv diskurs

Claudia Mikat im Gespräch mit Klaus Jahn:

Transparentes Hilfsmittel

Das Klassifizierungs- und Dokumentationstool MAX

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
23. Jg., 4/2019 (Ausgabe 90), S. 41-45

Das Klassifizierungstool MAX ist eine professionelle, auf die Arbeitsweise von Jugendschutzbeauftragten in TV- und Telemedienkonzernen ausgerichtete Software, die von der Abteilung „Standards & Practices“ von Discovery Communications Deutschland entwickelt wurde. Das Tool ermöglicht die Kennzeichnung von Szenen während des Screenings und die inhaltliche Einordnung und Altersklassifizierung auf der Grundlage einer Bewertungsmatrix, die der gängigen Argumentation im wirkungsorientierten Jugendmedienschutz folgt. Auch Kontextfaktoren, relativierende und verstärkende Argumente können in die Bewertung einfließen. Am Ende wird ein international les- und auswertbares Protokoll generiert, in dem die markierten Szenen und gewählten Bewertungen aufgeführt sind, die die Altersfreigabe begründen. Klaus Jahn, Jugendschutzbeauftragter von Discovery Communications Deutschland, entwickelte die Idee.

Klaus Jahn ist Jugendschutzbeauftragter von Discovery Communications Deutschland.

Claudia Mikat ist Geschäftsführerin der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF).

 

< zurück