PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Artikel in tv diskurs

Sieghard Gall:

Verbessertes Verständnis

Wie sich die Filmwahrnehmung innerhalb von zehn Jahren verändert

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
15. Jg., 1/2011 (Ausgabe 55), S. 50-53

Dass heutigen Jugendlichen erheblich mehr mediale Inhalte zur Verfügung stehen als noch vor zehn oder 15 Jahren, gilt als unumstritten. Aber wie wirkt sich die Zunahme des Angebots auf die Fähigkeit heutiger Jugendlicher aus, z.B. die Darstellung von Gewalt zu verarbeiten? Der Rezeptionsforscher Dr. Sieghard Gall hat in den 1990er-Jahrenmit dem von ihm entwickelten REACTOSCOPE® die Rückmeldungen Jugendlicher auf Filme, deren Altersfreigaben damals diskutiert worden waren, untersucht – 1993 „Falling Down“ mit 16-Jährigen, 1998 „Der Prinzipal“ mit 14-Jährigen. 2010 bzw. 2008 wiederholte er dies mit Jugendlichen gleichen Alters. tv diskurs sprach mit ihm über seine Forschung und darüber, wie sich die veränderte Mediensozialisation auf Wahrnehmung und Verarbeitungsfähigkeit auswirkt.

 

< zurück