PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Artikel in tv diskurs

Elisabeth Königstein:

Vom Fernsehkonsum zur Erholung (?)

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
19. Jg., 4/2015 (Ausgabe 74), S. 22-25

Sich vor den Fernseher setzen und nach einigen Stunden erholt vom Sofa aufstehen – ist das möglich? Verschiedene Studien zeigen, dass Menschen immer wieder der Meinung sind, sich mit Fernsehen erholen zu können. Ob diese Menschen jedoch nach dem Fernsehkonsum wirklich erholt sind, ist eine andere Frage. Dabei soll Erholung verbrauchte Ressourcen wieder aufbauen und den Menschen befähigen, seinen Aufgaben wieder erfolgreich nachgehen zu können. Egal ob Drama, Komödie oder Dokumentarfilm – Studien weisen auf eine solche medieninduzierte Erholung hin. Trotzdem können die Befunde nicht einfach auf den Alltag angewendet werden.

Der Beitrag von Elisabeth Königstein beruht auf ihrem Vortrag beim Sommerforum Medienkompetenz: Aus dem Gleichgewicht – Wenn Mediennutzung stresst, am 19. Juni 2015 in Berlin.

 

< zurück