PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Oliver Zöllner:

Digitalisierung und Selbstbestimmung

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
20. Jg., 1/2016 (Ausgabe 75), S. 22-25

Die Frage nach der Selbstbestimmung des Menschen stellt sich im Onlinezeitalter umfassender als zuvor. Es sind nicht zuletzt Algorithmen, die als Betriebsmittel der digitalisierten Gesellschaft die Selbstbestimmung des Menschen beeinflussen und einschränken. Am Ende dieser Entwicklung könnten eine Einschränkung der Individualität des Menschen und ein Übergang zu einem „relationalen Selbst“ stehen. Die Ethik dieser neuen paradoxen Art der Selbstbestimmung – unserer freiwilligen Beschneidung von Autonomie – ist noch auszuhandeln.

Audio

 

< zurück