medius Ausschreibung

Ausschreibung medius

Kriterien

Ausgezeichnet werden Abschlussarbeiten aus dem deutschsprachigen Raum, die sich mit aktuellen, innovativen Aspekten aus dem Medienbereich, der (Medien‑)Pädagogik oder Themen des Jugendmedienschutzes auseinandersetzen.

Im Vordergrund steht dabei eine Theorie-Praxis-Verbindung. Die sinnvolle Verbindung und kritische Reflexion von Medientheorie und -praxis, eine Beschäftigung mit der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen und deren Chancengleichheit sowie der Partizipation an gesellschaftlichen Prozessen sind hierbei wesentliche Aspekte.

Weitere wünschenswerte Kriterien sind:

  • Interdisziplinarität: Impulse, die Medientheorie und -praxis mit anderen Disziplinen, z.B. Pädagogik, Psychologie, Neurowissenschaften, Jura oder Informatik verknüpfen;
  • Internationalisierung: Arbeiten, die unter Berücksichtigung der internationalen Forschungslage die aktuelle Medienentwicklung reflektieren.

Bewerbung

Es können Abschlussarbeiten von Universitäten, Fachhochschulen und Hochschulen eingereicht werden, die im Jahr oder im Vorjahr der Ausschreibung abgeschlossen worden sind (i.d.R. Bachelor, Master, Magister, Diplom, Staatsexamen).

Vorschlagsberechtigt sind die betreuenden Dozentinnen und Dozenten. Die Absolventinnen und Absolventen können ihre Arbeit auch selbst einreichen, wenn sie den Nachweis erbringen, dass diese mit „sehr gut“ bewertet worden ist. Eine wiederholte Teilnahme mit derselben Arbeit ist nicht möglich.

Bewerbungsunterlagen:

  • Begründung, warum die Arbeit für den medius vorgeschlagen wird,
  • ein- bis zweiseitige Zusammenfassung der Arbeit,
  • Gutachten der Dozentin bzw. des Dozenten (soweit vorhanden),
  • Abschlussarbeit als PDF-Datei.

Einsendeschluss ist jeweils der 30. November. Eingereicht werden können die Bewerbungen per E-Mail unter medius@mabb.de. Unvollständige Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

Preisvergabe

Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert und kann auf mehrere Preisträgerinnen und Preisträger verteilt werden.

Die Jury setzt sich zusammen aus Professorinnen und Professoren themenrelevanter Fachrichtungen sowie Vertreterinnen und Vertretern der Organisationen, die den Preis vergeben.

Der medius wird jährlich im Rahmen einer Medien-Fachtagung in Berlin verliehen.

Logo medius (per Klick vergrößerbar)

Preisstifter

Logo mit Link zu www.fsf.de
Logo und Link zu www.gmk-net.de
Logo mit Link zu www.mabb.de
Logo mit Link zu www.dkhw.de