Homepage

Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen e.V. (FSF) ist eine Einrichtung des Jugendmedienschutzes. Neben der Programmprüfung und der Vergabe von Altersfreigaben für Fernsehsendungen sieht die FSF ihre Aufgabe in der Förderung eines bewussteren Umgangs mit Medien. In diesem Sinn führt sie medienpädagogische Projekte durch, gibt Publikationen heraus und schafft bei Veranstaltungen ein Diskussionsforum zu Entwicklungen im Medienbereich.

Aktuelle Hinweise

True-Crime-Formate faszinieren

18.08.2017. Serien wie The Jinx, Making a Murderer und The Keepers beschäftigen sich mit wahren Kriminalfällen und sind sehr erfolgreich in den USA. Jens Dehn stellt sie in tvdiskurs.de vor.

weiterlesen >

Regulierung am Ende?

11.08.2017. Für Streamingdienste scheinen die bestehenden Regeln des Jugendschutzes nicht zu gelten. Höchste Zeit für eine gesellschaftliche Auseinandersetzung über den adäquaten Jugendmedienschutz, meint Chefredakteur Joachim von Gottberg im Editorial der aktuellen tv diskurs.

weiterlesen >

Keine mediale Willkommenskultur mehr

03.08.2017. Mit Unterstützung der FSF hat die Hochschule Macromedia die aktuelle Berichterstattung über Flüchtlinge und Zuwanderer untersucht. Es wurde festgestellt, dass Flüchtlinge inzwischen häufiger als Tatverdächtige denn als Opfer im Zusammenhang mit Gewaltdelikten erwähnt werden.

weiterlesen >
Logo für den wissenschaftlichen Nachwuchspreis MEDIUS (Logo: FSF)

Sonderausschreibung MEDIUS 2018

13.07.2017. Im kommenden Jahr wird der wissenschaftliche Nachwuchspreis medius zum zehnten Mal vergeben. Aus diesem Anlass richtet sich die Ausschreibung des Preises nicht nur an Studierende (medien-)pädagogischer Studiengänge, sondern ausdrücklich auch an Absolventen fachfremder Disziplinen.

weiterlesen >

Einschaltquoten im Zeitalter des Internets

11.07.2017. Können TV-Einschaltquoten noch als Maßstab für die Beliebtheit einer Serie oder eines Films herangezogen werden? Was ist mit den vielen Onlineguckern? In unserem heutigen Blogbeitrag geht Sonja Hartl dieser Frage nach.

weiterlesen >

Öffentliche Gelder für Privatsender?

10.07.2017. Tilmann P. Gangloff befasst sich im Blog mit dem Vorschlag aus dem ProSiebenSat.1-Vorstand, die privaten Sender an der Verteilung der Rundfunkgebühren zu beteiligen.

weiterlesen >

Filmfest München 2017

05.07.2017. Sonja Hartl schreibt in unserem Blog über „Ärgernisse und Enttäuschungen“ beim diesjährigen Münchener Filmfest. Der Bericht bietet auch wieder einige Trailer zu den erwähnten Filmen.

weiterlesen >

Rückblick aufs Sommerforum

04.07.2017. „Das Medium ist unser Feind, weil es so sehr unser Freund ist“ lautete eine These beim Sommerforum Medienkompetenz 2017 zum Thema Demokratische Öffentlichkeit und digitale Medien. Eine Zusammenfassung der Tagung ist im Blog nachzulesen; Bilder, ein Link zur Aufzeichnung bei YouTube finden sich auf der Veranstaltungsseite.

weiterlesen >

Preisverleihung des MEDIUS 2017

30.06.2017. Schöne Momente gab es bei der Preisverleihung des medius 2017! Anzusehen als Aufzeichnung von ALEX Berlin bei YouTube. Die Preisträgerinnen und ihre Arbeiten werden bei uns im Blog vorgestellt. Mehr Bilder gibt's bei Facebook.

weiterlesen >

„Ist das schon die Sexmusik?“

26.06.2017. In der FSF werden zahlreiche Filme und Serien für die verschiedensten Privatsender geprüft. Wie es sich anfühlt, mit mehreren Prüferinnen und Prüfern zusammen einen Erotikfilm anzuschauen und welche Fragen dabei auftreten, Laura Keller lässt uns an ihren Prüferlebnissen teilhaben.

weiterlesen >

Aktuelle FSF-ProgrammInfos

Die Programmprüfung geschieht auf Grundlage der FSF-Prüfordnung, die sich am Jugendmedienschutz-Staatsvertrag orientiert. Neben Kriterien für unzulässige Angebote werden in der Prüfordnung Kriterien für die FSF-Entscheidungen und ProgrammInfos

Escape Plan
(RTL: 13.08., 20.15 Uhr)

Schatten der Wahrheit
(Kabeleins: 09.08., 20.15 Uhr)

Vikings 
(ProSieben MAXX: ab 26.07., 20.15 Uhr)

Culpa – Niemand ist ohne Schuld
(13th Street: ab 12.07., 20.13 Uhr)

Animal Kingdom 
(TNT Serie: ab 19.06. 21.00 Uhr)


Haben Sie Fragen zum Jugendschutz in den Medien? Ist Ihnen im Fernsehprogramm etwas aufgefallen, das Sie für jugendgefährdend oder entwicklungsbeeinträchtigend halten? Schreiben Sie uns. Die FSF ist nicht für öffentlich-rechtliche Programme zuständi

Die FSF für Medienanbieter

Angebote der FSF für Medienanbieter

Aktuelle tv diskurs

tv diskurs 81, 3/2017: Das überforderte Ich. Medien und das Gefühl einer bedrohlichen Welt

Termine

Termine