Homepage

Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen e.V. (FSF) ist eine Einrichtung des Jugendmedienschutzes. Neben der Programmprüfung und der Vergabe von Altersfreigaben für Fernsehsendungen sieht die FSF ihre Aufgabe in der Förderung eines bewussteren Umgangs mit Medien. In diesem Sinn führt sie medienpädagogische Projekte durch, gibt Publikationen heraus und schafft bei Veranstaltungen ein Diskussionsforum zu Entwicklungen im Medienbereich.

Aktuelle Hinweise

Der Freund von Laura: Cybergrooming

27.09.2016. Wenn jemand übers Internet Kontakt aufnimmt und sich dabei als "Freund von" vorstellt, sollte Vorsicht geboten sein. Es könnte sich um Cybergrooming handeln, ein gezieltes Ansprechen vorrangig Minderjähriger mit dem Ziel des sexuellen Missbrauchs.

weiterlesen >

Wer ist Paula Kalenberg?

23.09.2016. Ihre Filmografie liest sich wie der Lehrplan der Mittelstufe im Fach Deutsch: Ob Kabale und Liebe, Die Wolke oder Krabat ‒ Paula Kalenberg scheint eine Vorliebe für literarische Stoffe zu haben. Cornelia Klein stellt die Schauspielerin vor.

weiterlesen >

„Stranger Things“

20.09.2016. Ein 12-jähriger Junge verschwindet spurlos in einer US-amerikanischen Kleinstadt der 80er-Jahre. Das ist der Ausgangspunkt der achtteiligen Serie Stranger Things, die für Sebastian Callies die beste Serie des Jahres ist.

weiterlesen >

5 Jahre „Berlin – Tag & Nacht“

19.09.2016. Seit fünf Jahren läuft Berlin – Tag & Nacht im Fernsehen – mit ständiger Begleitung in den sozialen Medien. Yasmin Akay, Teamleiterin Social Media bei RTL 2, spricht über diese Art des "transmedialen Storytellings".

weiterlesen >

Zum Datenaustausch von WhatsApp und Facebook

14.09.2016. Bei der Übernahme von WhatsApp durch Facebook vor zwei Jahren versicherte Jan Koum, einer der WhatsApp-Gründer, dass es keinen Austausch von Daten geben würde, denn den Respekt vor der Privatsphäre habe WhatsApp „in den Genen“. Jetzt kam es zur Mutation.

weiterlesen >

Der Erdoğan-Effekt: Medienhype um eine „Schmähkritik“

12.09.2016. Ausgehend von der Aufregung um das „Schmähgedicht“ auf den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğan setzt sich Claudia Mikat mit den Grenzen der Satire und dem Zulässigen im Namen der Kunst auseinander.

weiterlesen >

The Joy of Misery

09.09.2016. Zum Start der heute auf Sky Atlantic HD anlaufenden satirischen Comedyserie HAPPYish hat unsere Autorin Carolin Nägele schon einmal ein paar Episoden vorab gesichtet, um im Blog darüber berichten zu können. Die ProgrammInfo mit der Altersfreigabe zur FSF-geprüften Serie gibt es hier auf der Website.

weiterlesen >
Praktikum in der FSF-Geschäftsstelle

Praktikum zu vergeben

08.09.2016. In der Geschäftsstelle der FSF in Berlin ist ab Oktober 2016 eine Praktikumsstelle zu besetzen.

weiterlesen >

Medienbildung in Berlin

07.09.2016. Was soll Medienbildung beinhalten und wie könnte sie konkret in Berlin aussehen? Darüber diskutierten Vertreterinnen und Vertreter von Bündnis90/Die Grünen, Die Linke, Piraten und SPD  untereinander und mit dem Fachpublikum bei der Veranstaltung Medienbildung JETZT! Wohin steuert Berlin?. Unser Blog bietet die Dokumentation.

weiterlesen >

Neues zum Hören

05.09.2016. Im Podcast der tv diskurs gibt es zwei neue Beiträge: Der Philosoph Arnd Pollmann äußert sich zu Political Correctness und der Sexualpädagoge Frank Herrath zu Werbeclips von Onlineshops für Erotikspielzeug.

weiterlesen >

Aktuelle FSF-ProgrammInfos

Die Programmprüfung geschieht auf Grundlage der FSF-Prüfordnung, die sich am Jugendmedienschutz-Staatsvertrag orientiert. Neben Kriterien für unzulässige Angebote werden in der Prüfordnung Kriterien für die FSF-Entscheidungen und ProgrammInfos

Ted
(VOX: 29.09., 20.15 Uhr)

The Magicians
(sixx: ab 30.09., 20.15 Uhr)

Undateable
(ProSieben: ab 14.09., 21.40 Uhr)

Happyish
(Sky Atlantic: ab 09.09., 21.00 Uhr)

Blindspot
(Sat.1: ab 08.09., 20.15 Uhr)


Haben Sie Fragen zum Jugendschutz in den Medien? Ist Ihnen im Fernsehprogramm etwas aufgefallen, das Sie für jugendgefährdend oder entwicklungsbeeinträchtigend halten? Schreiben Sie uns. Die FSF ist nicht für öffentlich-rechtliche Programme zuständi

Aktuelle tv diskurs

tv diskurs 77, 3/2016: Political Correctness. Normierte Sprache gegen Diskriminierung

 


Termine

Termine