PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Artikel in tv diskurs

Claudia Mikat:

Von Märkten und Menschen

Europäische Medienregulierung und europäischer Jugendmedienschutz zwischen Vereinheitlichung und Vielfalt

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
11. Jg., 1/2007 (Ausgabe 39), S. 8-11

Der europäische Markt für audiovisuelle Angebote soll einheitlich geregelt werden, um die internationale Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Medienindustrie zu sichern. Unterschiedliche Positionen gibt es zu den Werbevorschriften, einen 'deutschen Weg' zu Produktplatzierungen. In der Tendenz kündigen sich strikte EU-Vorschriften und nationale Ausnahmeregelungen an.
Auf der Konferenz der europäischen Medienprüfstellen 2006 wurden dagegen der 'nordische Weg' vorgestellt, die kulturellen Unterschiede und der Mut zur Vielfalt betont – man bedenke wie viele Möglichkeiten es gibt, sechs Legosteine miteinander zu kombinieren!

 

< zurück