PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Artikel in tv diskurs

Britta Bannenberg:

Amokläufer und Terroristen

Die Rolle der Medien

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
20. Jg., 4/2016 (Ausgabe 78), S. 40-43

Britta Bannenberg ist Professorin für Kriminologie, Jugendstrafrecht und Strafvollzug an der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Warum begehen Menschen Amoktaten, wie lassen sich Risikofaktoren identifizieren und die Gewalttaten verhindern? Unterscheiden sich junge und erwachsene Täter? Ursachen und Prävention von Amoktaten zu erforschen, war das Ziel des Verbundprojekts „TARGET“ (Tat- und Fallanalysen hochexpressiver zielgerichteter Gewalt). In dem kriminologischen Teilprojekt wurden zahlreiche deutsche Fälle analysiert und verglichen. Wesentlich für das Verständnis der Taten ist die Psychopathologie der Einzeltäter. Bis es jedoch zur Tat kommt, durchlaufen die Täter eine längere Entwicklung, bei der zahlreiche Risikofaktoren und Verstärker ihren Entschluss festigen. In diesem Zusammenhang spielt die Mediendarstellung keine geringe Rolle. Interessant sind die gegenseitigen Bezugnahmen von Amoktätern und terroristischen Tätern, wie sich an den aktuellen Entwicklungen in diesem Sommer zeigt.

 

< zurück