PublikationenMedienarchivBeitrag-Einzelansicht

Interview in tv diskurs

Joachim von Gottberg im Gespräch mit Katharina Lobinger:

Starke Bilder

Wie wir sie nutzen und interpretieren

In: tv diskurs. Verantwortung in audiovisuellen Medien
22. Jg., 1/2018 (Ausgabe 83), S. 26-31

Die Schrift gilt allgemein als kulturell bedeutsam. Ein Jugendlicher bekommt eher Ärger, wenn er ständig Bilder und Filme auf dem Fernseher, dem Smartphone oder dem Computer nutzt, als wenn er dieselbe Zeit mit Büchern oder Zeitungen verbringt. Beim Lesen müssen Zeichen verstanden und in Wörter umgesetzt werden, der Inhalt des Bildes erklärt sich von selbst, eine besondere Kulturtechnik erscheint vielen unnötig. Um Bilder aber richtig zu verstehen und zu interpretieren, ist eine komplexe Analysefähigkeit notwendig, und die wird heute in der Gesellschaft leider noch immer unterschätzt, so Dr. Katharina Lobinger, Assistenzprofessorin für Onlinekommunikation am Institut für Communication Technologies (ITC) der Università della Svizzera italiana in Lugano. tv diskurs sprach mit ihr.

Dr. Katharina Lobinger ist Assistenzprofessorin für Onlinekommunikation am Institut für Communication Technologies (ITC) der Università della Svizzera italiana in Lugano.

Prof. Joachim von Gottberg ist Geschäftsführer der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) und Chefredakteur der Fachzeitschrft tv diskurs.

 

< zurück